Achtung: Sie rufen die Seite mit einem Internet Exploer von Microsoft auf. Bei Darstellungsproblemen benutzen Sie bitte Mozilla Firefox oder Google Chrome.

Veranstaltungskalender

Ausstellungen, Führungen, Vorträge, Tagungen und andere Veranstaltungen rund um das „Thema Hamburg“

05

10

100 Jahre Universität Hamburg – Führung durch Hauptgebäude und Universitätsmuseum
Am 28. März 1919 beschloss die erstmals demokratisch gewählte Hamburgische Bürgerschaft die Gründung der „Hamburgischen Universität“, die somit als erste demokratische Universitätsgründung in Deutschland gilt. Die nunmehr 100-jährige Geschichte der Universität spiegelt sich in besonderer Weise in ihrem Hauptgebäude, das acht Jahre älter ist als die Institution selbst. Hier fanden zentrale Veranstaltungen der Universität statt, hier hielten etwa Albert Einstein und Thomas Mann berühmte Vorträge, hier bekannte sich die Universität aber auch in einem Akt der Selbstgleichschaltung zu Adolf Hitler als ihrem „Führer“ – jeweils im selben Hörsaal A, der heute nach dem 1933 vertriebenen Philosophen Ernst Cassirer benannt ist.

13

10

Umstrittene Orte – Eine Tour zu den aktuellen Streitfällen in St. Pauli
Umstrittene Orte hat Hamburg viele. Das bekannteste Beispiel ist die Hafenstraße mit ihren in den 1980er Jahren besetzten und umkämpften Wohnhäusern. Auch die Rote Flora im Schanzenviertel, 1880 ursprünglich als „Concerthaus“ errichtet und inzwischen als autonomes Stadtteilzentrum genutzt, ist so prominent, dass sie schon als Touristenattraktion gilt. Aber welche Orte sind die aktuell verhandelten Hot-Spots der Hansestadt? Die meisten von ihnen gibt es auf St. Pauli – und sie stehen alle unter Denkmalschutz! Bei diesem Rundgang werden diese unbequemen Denkmale und die aktuelle Diskussion um sie vorgestellt: Was haben sie für eine Geschichte? Welche Bedeutung hatten sie beim Bau und welche haben sie heute? Wer streitet um sie?