Personen

Allgemeine biographische Informationsmittel
Universität Hamburg, Arbeitsstelle für Universitätsgeschichte [Literatur-, Quellennachweis, Katalog, Inventar, Fakten, Dokumentation]

Hamburger Professorinnen- und Professorenkatalog

Katalogisierte Gesamtdarstellung aller Professorinnen und Professoren sowie aller Privatdozentinnen und Privatdozenten der Hamburger...mehr lesen...
Katalogisierte Gesamtdarstellung aller Professorinnen und Professoren sowie aller Privatdozentinnen und Privatdozenten der Hamburger Universität von 1919 bis in die Gegenwart. Die Lehrenden werden mit kurzen Einträgen zu ihrer Hamburger Lehrzeit sowie evtl. weiteren biographischen Angaben vorgestellt.Schliessen
[Literatur-, Quellennachweis, Katalog, Inventar]

Register der Hamburgischen Biografie

Vollständiges alphabetisches Register...mehr lesen...
Vollständiges alphabetisches Register aller Einträge in der Hamburgischen Biografie (Band 1 bis 6).Schliessen
Museum für Hamburgische GeschichteGesellschaft Harmonie von 1789 [Bildmaterial, Fakten, Dokumentation]

Hamburger Persönlichkeiten

Biografische Informationen über ca. 1000 Hamburger Persönlichkeiten. Neben allgemeinen biografischen Angaben bietet die Seite außerdem...mehr lesen...
Biografische Informationen über ca. 1000 Hamburger Persönlichkeiten. Neben allgemeinen biografischen Angaben bietet die Seite außerdem viele weitere Informationen, wie Nekrologe, Podcasts, Videos und Literaturhinweise über die jeweiligen Personen. Die Persönlichkeiten sind thematischen Gruppen, wie Politik, Kunst, Musik etc., zugeordnet.Schliessen
Ludwig-Maximilian-Universität München / Musikwissenschaft [Literatur-, Quellennachweis, Katalog, Inventar]

Bayerisches Musiker-Lexikon Online

Enthält Biographien, recherchefähige Daten und digitale Medien von Musikern aus oder in Bayern (das Hamburg-relevanten Teilesegment...mehr lesen...
Enthält Biographien, recherchefähige Daten und digitale Medien von Musikern aus oder in Bayern (das Hamburg-relevanten Teilesegment des BMLO  umfasst ca. 1800 Einträge).  Mittels der bibliothekarischen Personennamendatei PND bietet das BMLO zu jeder Person Bibliographien in mehreren wissenschaftlichen Bibliotheksverbünden an. Zahlreiche BMLO-Datensätze enthalten Abbildungen, Graphiken und Notenbeispiele. Soweit vorhanden und rechtlich zulässig werden auch Audio- und Video-Dateien eingebunden. Tabellarische Medien wie Werkverzeichnisse von Komponisten sind über interaktive Bedienungsoberflächen benutzbar.Schliessen
Landeszentrale für politische Bildung Hamburg [Fakten, Dokumentation]

Hamburger Frauenbiografien-Datenbank

Biografien von Frauen, die in Hamburg gewirkt und/oder gewohnt und die Spuren hinterlassen haben. Darüber hinaus werden auch Orte,...mehr lesen...
Biografien von Frauen, die in Hamburg gewirkt und/oder gewohnt und die Spuren hinterlassen haben. Darüber hinaus werden auch Orte, Einrichtungen, Vereine und Themen präsentiert, die für Frauen von historischer Bedeutung waren und sind. Die Datenbank bietet einen Fundus von über 1.000 Daten, geschöpft aus Archivmaterialien, Lexika, Zeitungsartikeln und Notizen sowie auch aus veröffentlichten Biografien.Schliessen
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky [Fakten, Dokumentation]

Hamburgensien digital: Lexikon der hamburgischen Schriftsteller bis zur Gegenwart (1851-1883)

Digitalisierte Version des biographischen Nachschlagewerks. Enthält zahlreiche Kurzbiographien von bekannten und unbekannteren  Hamburger...mehr lesen...
Digitalisierte Version des biographischen Nachschlagewerks. Enthält zahlreiche Kurzbiographien von bekannten und unbekannteren  Hamburger Autorinnen und Autoren. Die Lexikon-Einträge sind versehen mit einem Link zum GVK – Gemeinsamen Verbundkatalog, wo weiter nach Werken der Autorin oder des Autors recherchiert werden kann. Schliessen
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky [Bildmaterial]

Hamburgensien digital: Portraits

Urheberrechtsfreie, digitalisierte  Portraits von Hamburger Persönlichkeiten, welche von der SUB Hamburg...mehr lesen...
Urheberrechtsfreie, digitalisierte  Portraits von Hamburger Persönlichkeiten, welche von der SUB Hamburg zu Verfügung gestellt werden.Schliessen
Landeszentrale für politsche Bildung Hamburg [Volltext]

Ein Gedächtnis der Stadt. Nach Frauen und Männern benannte Straßen, Plätze und Brücken in Hamburg

Dreiteilige Publikation über nach Frauen und Männern benannte Straßen, Plätze und Brücken in Hamburg. Mit ausführlichen biografischen...mehr lesen...
Dreiteilige Publikation über nach Frauen und Männern benannte Straßen, Plätze und Brücken in Hamburg. Mit ausführlichen biografischen Informationen zu den entsprechenden Personen. Links: zum Band 2 und Band 3 Schliessen
Die Staats- und Universitätsbibliothek als Landesbibliothek der Freien und Hansestadt Hamburg [Literatur-, Quellennachweis, Katalog, Inventar]

Hamburgensien digital: Hamburger Adressbücher

Unter diesem Titel werden sukzessive die digitalen Versionen aller Adressbücher und älteren Fernsprechbücher versammelt, die zu...mehr lesen...
Unter diesem Titel werden sukzessive die digitalen Versionen aller Adressbücher und älteren Fernsprechbücher versammelt, die zu Adressen Auskunft geben. Präsentiert werden alle erschienenen Jahrgänge 1787-1966 des Hamburger Adressbuchs, 1802-1938 des Altonaer und 1880-1938 des Bergedorfer Adressbuchs, die Vorläufer aus dem 18. Jahrhundert sowie weitere für Hamburg relevante Adress- und Fernsprechbücher.Schliessen
Hamburger Friedhöfe -AöR- [Fakten, Dokumentation]

Grabstätten bekannter Persönlichkeiten

Verzeichnis prominenter Persönlichkeiten, wie Bürgermeister, Senatoren, Dichter, Musiker, Schauspieler, die auf dem Friedhof Ohlsdorf ...mehr lesen...
Verzeichnis prominenter Persönlichkeiten, wie Bürgermeister, Senatoren, Dichter, Musiker, Schauspieler, die auf dem Friedhof Ohlsdorf begraben sind- in alphabetischer Reihenfolge (nach Familiennamen) zusammengestellt. Das Verzeichnis enthält neben allgemeinen biografischen Angaben der Personen auch Informationen über die genaue Position der jeweiligen Grabstätten. Schliessen
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky [Literatur-, Quellennachweis, Katalog, Inventar]

Hamburg-Bibliographie online

Thematisch umfassende Datenbank für Literatur über Hamburg und Hamburger Persönlichkeiten. Wird regelmäßig ergänzt, vollständig...mehr lesen...
Thematisch umfassende Datenbank für Literatur über Hamburg und Hamburger Persönlichkeiten. Wird regelmäßig ergänzt, vollständig für die Erscheinungsjahre 1938-1980 und ab 1992; Literatur dazwischen und davor wird regelmäßig eingepflegt. Material: Bücher, Aufsätzen (aus Zeitschriften, Zeitungen, Sammelbänden), Karten, Atlanten, Zeitschriften, Zeitungsartikel (1992-2004), Serien; dazu Kurzbiographien zu mehr als 14.000 Personen. Differenzierte Recherche über eine Systematik der Themen, Schlagwörter, AutorInnen, Zeiträume, Publikationsformen. Link zum Bestellsystem der jeweiligen besitzenden Bibliotheken im GBV.Schliessen
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky [Literatur-, Quellennachweis, Katalog, Inventar]

HANS - Handschriften, Autographen, Nachlässe und Sonderbestände

Nachweis von Quellenmaterial zu Personen u.a. in Nachlässen, Sammlungen von Portraits, Briefen, Autographen. Sucheinstieg „Personen...mehr lesen...
Nachweis von Quellenmaterial zu Personen u.a. in Nachlässen, Sammlungen von Portraits, Briefen, Autographen. Sucheinstieg „Personen und Körperschaften“.  Schliessen
Spezielle Themen
Landeszentrale für politische BIldung Hamburg [Fakten, Dokumentation]

"Die Dabeigewesenen" - Datenbank der Hamburger NS-Täter und Profiteure

Online-Übersicht mit über 500 Kurzprofilen von Menschen, die auf unterschiedlichste Weise an den NS-Gewaltverbrechen in Hamburg Anteil...mehr lesen...
Online-Übersicht mit über 500 Kurzprofilen von Menschen, die auf unterschiedlichste Weise an den NS-Gewaltverbrechen in Hamburg Anteil hatten, z.B. als Karrierist/innen, Profiteur/innen, Befehlsempfänger/innen, Denunziant/innen, Mitläufer/innen und Täter/innen. Aber auch sogenannte Verstrickte, die z. B. nach durchlittener Gestapo-Folter zum Spitzel wurden. Neben Personenprofilen können hier auch NSDAP-Organisationen und Einrichtungen aufgerufen werden. Die Recherche ist über die Suchfunktion nach Namen, Schlagworten oder Adressen und Stadtteilen möglich.Schliessen
Uni Hamburg / Musikwissenschaftliches Institut [Fakten, Dokumentation]

LexM: Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit

The­men­bezogenes, biogra­phisches Musiklexikon. Die in diesem Lexikon verzeich­neten Perso­nen gehörten zu den Betroffenen des...mehr lesen...
The­men­bezogenes, biogra­phisches Musiklexikon. Die in diesem Lexikon verzeich­neten Perso­nen gehörten zu den Betroffenen des NS-Terrors und waren bzw. sind Berufs­musiker. Über den Menüpunkt Personen  können biographische Texte über einzelne Musikerinnen bzw. einzelne Musiker sowie Daten zu Familie, Herkunft, Beruf, Exilweg usw. gefunden werden. Der Menüpunkt Bibliographie gibt Einblick in die Fachliteratur sowie in Quellenbestände zum Thema Exilmusik.Schliessen
Freie Akademie der Künste - Hamburg [Fakten, Dokumentation, Bildmaterial]

Im Kielwasser von Hans Henny Jahnn

Virtueller literarischer Stadtführer und Audio-Guide für Mobiltelefone über Hans Henny Jahnn in Hamburg.
Virtueller literarischer Stadtführer und Audio-Guide für Mobiltelefone über Hans Henny Jahnn in Hamburg.Schliessen
Torkel S. Wächter [Fakten, Dokumentation]

On this day - 80 years ago

Website über Gutstav Wächter, einem jüdischen Hamburger Finanzbeamten, der in der NS-Zeit zunächst schikaniert und schließlich...mehr lesen...
Website über Gutstav Wächter, einem jüdischen Hamburger Finanzbeamten, der in der NS-Zeit zunächst schikaniert und schließlich deportiert wurde.  Die Seite enthält viele Lebensdokumente, wie Briefe, Tagebuchnotizen, etc. die das Schicksal Wächters ausgiebig dokumentieren und ist aus der Spurensuche des schwedischen Schriftstellers Torkel S. Wächters entstanden, welcher G. Wächters Enkel war.  Schliessen
Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg [Fakten, Dokumentation]

Werkstatt der Erinnerung

Die Werkstatt der Erinnerung (WdE) ist das Oral-History-Archiv der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg. Den Schwerpunkt...mehr lesen...
Die Werkstatt der Erinnerung (WdE) ist das Oral-History-Archiv der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg. Den Schwerpunkt der Sammlung bilden Interviews mit Verfolgten des NS-Regimes. Insgesamt behandeln die Interviews thematisch jedoch zahlreiche Aspekte der deutschen und hamburgischen Zeitgeschichte vom Beginn der Weimarer Republik bis zu den 1970er Jahren. Der Bestand umfasst mittlerweile über 2.000 Interviews und wird  kontinuierlich erweitert.Schliessen
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky [Bildmaterial, Volltext]

Hamburgensien digital: Briefwechsel Ernst Cassirers

Digitalisierter Briefwechsel Cassirers (1874-1945), welcher u.a. Briefe von und an Anthropologen, Geschichts- und...mehr lesen...
Digitalisierter Briefwechsel Cassirers (1874-1945), welcher u.a. Briefe von und an Anthropologen, Geschichts- und Literaturwissenschaftler, Küstler, Kunsthistoriker, Mathematiker, Mediziner, Musiker, Naturwissenschaftlern, Psychologen, Schriftsteller und Sprachwissenschaftler enthält. Die Briefe sind komfortabel in einer Datenbank recherchierbar.Schliessen
Institut für die Geschichte der deutschen Juden [Bildmaterial, Volltext]

Das jüdische Hamburg - Ein historisches Nachschlagewerk

Historisches Nachschlagewerk mit Einträgen zu Personen, Institutionen und Ereignissen aus der Geschichte der jüdischen Minderheit...mehr lesen...
Historisches Nachschlagewerk mit Einträgen zu Personen, Institutionen und Ereignissen aus der Geschichte der jüdischen Minderheit in Hamburg, welches 2006 als Printausgabe erschienen ist und seit 2010 in digitaler Form mit zusätzliche Funktionen- wie etwa umfangreichen Suchmöglichkeiten oder thematischen / alphabetischen Zugängen- online frei zugänglich ist. Schliessen
Ancestry.de [Fakten, Dokumentation] Kostenpflichtig

Ancestry.de

Genealogische Datenbank. Suche u.a. nach Familiennamen, Lebensdaten, Wohnorten. Durchsucht werden können u.a. die Hamburger Passagierlisten...mehr lesen...
Genealogische Datenbank. Suche u.a. nach Familiennamen, Lebensdaten, Wohnorten. Durchsucht werden können u.a. die Hamburger Passagierlisten der Auswandererschiffe 1850-1934. Indexiert sind bisher allerdings nur die Jahrgänge 1885-1914. Für die übrigen Jahre können die Images der Listen jahrgangsweise durchgeblättert werden. Handschriftliche Indizes unterstützen die Suche. Die digitalen Daten beruhen auf dem vom Hamburger Staatsarchiv mitgetragenen abgeschlossenen Projekt „Link to your roots“.Schliessen
Landeszentrale für Politische Bildung HamburgKZ-Gedenkstätte Neuengamme [Bildmaterial]

Gedenkstätten in Hamburg

Ein Wegweiser zu Stätten der Erinnerung an die Jahre 1933 –1945 / Detlev Garbe, Kerstin Klingel. – Beschreibungen und Abbildungen...mehr lesen...
Ein Wegweiser zu Stätten der Erinnerung an die Jahre 1933 –1945 / Detlev Garbe, Kerstin Klingel. – Beschreibungen und Abbildungen von 75 Gedenkstätten, Lagepläne.Schliessen
Landeszentrale für Politische Bildung Hamburg [Fakten, Dokumentation]

Stolpersteine in Hamburg

Kurzbiographien, z.T. mit Fotos, zu über 4000 Hamburger Verfolgungsopfern der NS-Zeit. Seit 1995 laufendes Projekt des Kölner Künstlers...mehr lesen...
Kurzbiographien, z.T. mit Fotos, zu über 4000 Hamburger Verfolgungsopfern der NS-Zeit. Seit 1995 laufendes Projekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig, seit 2002 auch in Hamburg. Dokumentiert werden über 4000 Gedenksteine im Trottoir, die auf ermordete Menschen aus Hamburg aufmerksam machen. Suche nach Namen, Straßen, Stadtteilen.Schliessen

Ressourcen

Allgemeine biographische Informationsmittel
Spezielle Themen

Weitere Links

Die gedruckte „Hamburgische Biografie“ erscheint seit 2001 in acht Bänden. Erschienen bisher: Band 1-5.

Projekte zur Digitalisierung älterer biographischer Nachschlagewerke sind in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky in Vorbereitung bzw. in der Realisierungsphase.

Ungedruckte personenbezogene Quellen sind in großer Vielfalt zu ermitteln aus den Beständeübersichten und Findmitteln der Archive Geschichte

Ein wichtiger Anlaufpunkt für personenbezogene Forschungen ist die Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.

Zum Seitenanfang